Beitragsbild chair

F 22

2. Januar 2015

Konzeptionelle Entwicklung und Fertigung eines Sitzmöbels.

Zu Beginn des Projektes stand die zeichnerische Auseinandersetzung, um daraus verschiedene Gestaltungs- und Detailkonzepte zu entwicklen. Darüber hinaus wurden verschiedene Varianten der Verbindungsart und Materialauswahl lokalisiert. Anschließend folgte die Fertigung einiger Modelle im Maßstab 1:10 um das Gestaltungskonzept zu definieren. Die ergonomisch korrekten Abmessungen wurden der ÖNORM A 8060 (Gestaltung von Sitz- und Arbeitsflächen) entnommen, um eine aufrechte und gleichzeitig entspannte Haltung der Nutzer zu gewährleisten. Die Vorgabe war es, einen optisch zurückhaltenden Holzstuhl für den Essbereich zu entwickeln, bei dem hohe Verarbeitungsqualität und zeitlose Formsprache im Fokus stehen. Dieses Ziel bedingt ein komplexes handwerkliches Erzeugnis, mit einem klar strukturierten, für den Betrachter einfach zu erfassenden Aufbau. Die nicht sichtbaren Verbindungen und die Verwendung von massivem Buchenholz sollen Wertigkeit und Exklusivität vermitteln. Der verwendete Rohstoff, aus nicht kommerziell verwertbaren Restbeständen, wurde als Schnittstelle von Ökonomie und Ökologie angesehen. Das Ergebnis ist ein moderner Stuhl, der durch seine hochwertige Verarbeitung einen starken optischen Eindruck hinterlässt.

Content chair 07

Content chair 06

Content chair 08

Content chair 02

Content chair 03

Content chair 04

Content chair 01

Content chair 05